DAS UNTERNEHMEN

Liebe zum Gebiet

Bibbiano befindet sich im historischen Gebiet des Chianti in der Gemeinde Castellina in Chianti und blickt auf das Val d’Elsa Tal in Richtung der Burg von Monteriggioni. In diesem Gebiet ist der Anbau der Weinrebe etruskischen und spätlateinischen Ursprung.

Auf dieses unermessliche natürliche und menschliche Erbe setzt unsere Familie seit 1865 mit Leidenschaft den Anbau von Weinreben und Olivenbäumen fort. Dabei wird der Weinanbau lebendig, aktuell und modern gehalten, dank einer unternehmerischen Tradition, die vom Vater an den Sohn weitergegeben wurde und nun, mit der Generation von Tommaso und Federico Marrocchesi Marzi, zum fünften Mal gewechselt hat.

Die Bibbiano-Weinberge sind von großen Olivenhainen mit mehr als dreitausend Pflanzen umgeben und erstrecken sich über eine Gesamtfläche von etwa 30 Hektar zwischen 270 und 310 Metern über dem Meeresspiegel. Sie sind an hügeligen Hängen angeordnet, die eine beneidenswerte Lage und ein ausgezeichnetes Mikroklima genießen, gekennzeichnet durch tonige Sedimente der Pliozän-Bildung, mehr oder weniger zusammengesetzt und reich an Alberese-Gestein.

Die Weinberge setzen sich aus Reben roter Trauben der Sorte Sangiovese Grosso und Sangiovese aus den Rebstöcken Canaiolo, Malvasia Nera, Ciliegiolo und Colorino sowie aus Trebbiano, Grechetto und Malvasia del Chianti zusammen, die sich auf den zwei für Bibbiano charakteristischen Hängen erstrecken und die auch die verschiedenen organoleptischen Eigenschaften ausmachen.

Ziel unseres Ansatzes ist es qualitativ hochwertige Weine zu produzieren, dank einer bedeutenden Entscheidung, die den genius loci Bibbianos bzw. die Seele der geografischen Besonderheit und des menschlichen Erbes des Ortes fördern und ausgewogene, elegante Weine mit einer schönen Personalität, manchmal sogar kräftig und mit sehr klaren Tönen hervorbringen möchte.

Mit einer sorgfältigen Auswahl der Trauben während der Weinlese, die noch immer manuell erfolgt und durch die separate Weinherstellung für die einzelnen Crus auf beiden Hängen, geben wir jedes Jahr unserem Terroir und seinen Besonderheiten, seinen ampelografischen und weinbaulichen Ressourcen einen natürlichen Ausdruck und bleiben dabei unserem Wunsch von Gleichgewicht zwischen Moderne, Tradition und Geschichte dieses Ortes treu.

Die Besitzer

Tommaso Marrocchesi Marzi

Geboren 1966, Schulabschluss am klassischen Gymnasium und Studium in Wirtschaftswissenschaften und internationale Managementerfahrung; er ist seit 2000 für die Unternehmensführung verantwortlich.

Er ist Vorstandsmitglied des Consorzio Vino Chianti Classico für die Mandate 2012-2021, eine Position, die er bereits von 2006 bis 2009 ausgeübt hat, und er ist Präsident des Distretto Rurale del Chianti sowie Vizepräsident der Stiftung „Fondazione per la Tutela del Territorio del Chianti Classico”, die die Nominierung der Region der Ursprungsbezeichnung zum UNESCO-Weltkulturerbe förderte.

Gemeinsam mit seinem Bruder Federico verkörpert er die fünfte Generation des Familienbesitzes.

Federico Marrocchesi Marzi

Federico wurde 1969 geboren, hat einen Bachelor und einen Master in Wirtschaftswissenschaften. Er ist der jüngste der zwei Brüder und seit 2005 in der Unternehmensführung tätig.

Contattaci

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search